Brandeinsatz - brennender Imbisswagen Schützenplatz
Montag, den 01. Juli 2019 um 10:40 Uhr

Am Montagmorgen dem 1. Juli 2019 wurden wir um 8:07 Uhr zusammen mit unseren Westerhäuser Kameraden zu einem brennenden Imbisswagen auf dem Schützenplatz in Börnecke alarmiert.

Ein aufmerksamer Passant bemerkte die Rauchentwicklung aus dem Fahrzeug und alarmierte die Feuerwehr.

Vor Ort wurde von einen Feuerwehrkameraden der Strom abgeschaltet und die Tür gewaltsam geöffnet. Ein Trupp rüstete sich mit Atemschutz aus, während der Gruppenführer die Lageerkundung mit Hilfe der Wärmebildkamera übernahm. Zeitgleich wurde eine Wasserversorgung und 1 C Rohr vorbereitet. Die Kameraden aus Westerhausen stellten einen Sicherheitstrupp bereit.

Der Angriffstrupp ging in den Aufbau des Imbisswagens und konnte eine starke Verrauchung sowie ein kleines Feuer im Bereich der Deckenbeleuchtung ausmachen. Mit einem Sprühstrahl konnte das Feuer gelöscht werden. Die Läden des Imbiss wurden geöffnet und belüftet sowie eine Nachkontrolle mit der Wärmebildkamera durchgeführt.

Vermutlich durch einen technischen Defekt geriet die Elektrik in Brand, durch eine unzureichende Sauerstoffzufuhr konnte sich das Feuer zum Glück nicht weiter ausbreiten.

Sicherheitshalber fuhr auch ein Schlepper mit 18.000l Wasser die Einsatzstelle an und ging in Bereitstellung.

Vor Ort waren:

Feuerwehr Börnecke TSF-W 1:5

MTW 1:3

Schlepper 0:1

Feuerwehr Westerhausen: TLF 1:4

MTW 1:1

Polizei: Funkstreife