Brandeinsatz - Feld- und Waldbrand Am Steinholz in Quedlinburg
Montag, den 02. Juli 2018 um 22:57 Uhr

Bereits auf der Rückfahrt vom vorherigen Einsatz konnten wir eine starke Rauchentwicklung in Richtung Quedlinburg wahrnehmen. Kurze Zeit später erfolgte bereits die Alarmierung der ersten Kräfte zu dieser Einsatzstelle.

In Absprache mit der Einsatzleitstelle verblieben wir noch einige Zeit im Gerätehaus, um eventuell kurzfristig tätig zu werden.

Da vor Ort massiv Tanklöschfahrzeuge benötigt wurden, boten wir dem Einsatzleiter die Zuführung der 18.000 Liter Wasserkaupe an, was dankend angenommen wurde.

So rückten wir um 15:42 Uhr als Begleitfahrzeuge für die Wasserkaupe in Richtung Quedlinburg aus.

Bei unserem Eintreffen vor Ort hatte das Feuer bereits vom Feld auf den Wald übergegriffen und drohte auf der anderen Seite ein weiteres Feld zu erfassen.
Dies konnte Dank des massiven Kräfteeinsatzes verhindert werden.

Wir übernahmen die Wasserversorgung aus mehreren Wasseranhängern, die im Pendelverkehr eingesetzt wurden, in Richtung Brandherd. Im weiteren Einsatzverlauf nahmen wir 2 C-Rohre vor, um bei der Brandbekämpfung und Restablöschung zu unterstützen.


Eingesetzte Mittel und Kräfte:

Börnecke: TSF-W (1:2), MTW (1:1), Traktor mit Wasserkaupe (0:1)
Westerhausen: TLF 16/25, MTW
Warnstedt: TSF-W
Quedlinburg
Gernrode
Harsleben
Wegeleben
Dirfurt
Ballenstedt
Badeborn


Insgesamt kamen 110 Kameraden aus 11 Feuerwehren sowie weitere Kräfte von THW, Rettungsdienst und Polizei zum Einsatz.

Einsatzende OFW Börnecke: 20:37 Uhr

 
Trykkeri kontorstole Renault
seo konference CMS