Brandeinsatz - Flächen- u. Heuballenbrand in Westerhausen
Donnerstag, den 16. März 2017 um 20:42 Uhr

Am Nachmittag des 16.03.2017 wurden wir um 16:15 Uhr zusammen mit den Kam. aus Warnstedt und Westerhausen zu einer unklaren Rauchentwicklung nach Westerhausen alarmiert.

Vor Ort brannten ca. 500m² Ödland auf dem sich 4 Landwirtschaftliche Anhänger sowie 11 Heuballen befanden.

Die Kam. aus Westerhausen hatten bereits mit dem Schnellangriff des Tanklöschfahrzeugs begonnen die Fläche abzulöschen. Bei unserem Eintreffen nahmen wir unseren Schnellangriff vor und bekämpften den Flächenbrand an den landwirtschaftlichen Anhängern um ein Übergreifen auf diese zu verhindern.  Die Warnstedter Kam. unterstützen ebenfalls mit ihrem Schnellangriff, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern.

Zeitgleich wurde durch Kam. aus Warnstedt und Börnecke die Wasserversorgung von einem nahen Unterflurhydranten aufgebaut.

Um die Heuballen zu löschen, wurde entschieden diese mit Hilfe eines Schleppers auseinander zuziehen und abzulöschen. Hierzu waren dann zeitgleich 5. Rohre im Einsatz.

Nach gut 1,0 Std. konnten an der Einsatzstelle die Aufräumarbeiten beginnen und nach 1,5 Std. die Einsatzstelle verlassen werden.

Auch bei diesem Einsatz zahlte sich die gute Zusammenarbeit und Notwendigkeit der Zusammenarbeit unserer 3 Ortsfeuerwehren aus.


Eingesetzte Kräfte und Mittel:

Börnecke TSF-W 1:3 (2 AGT) und MTW 1:2 (2 AGT)

Warnstedt TSF-W 1:2 (1 AGT)

Westerhausen TLF 0:6 (2 AGT)

Polizei 1 Funkstreifenwagen

(AGT) Atemschutzgeräteträger

Einsatzende: 18:10 Uhr




 

 
Trykkeri kontorstole Renault
seo konference CMS