Einsatzarten

Folgende Einsatzarten kommen in der Feuerwehr vor:

 

Technische Hilfeleistung: Verkehrsunfälle mit auslaufenden Betriebsstoffen, Unwetterschäden, Einsturzgefahren,

 

Person in Notlage: Verkehrsunfälle mit eingeklemmter Person, Hilfsbedürftige Personen hinter verschlossenen Türen, Vermisste Personen

 

Kleinbrand a: Einsatz von nicht mehr als einem Kleinlöschgerät (Kübelspritze; Feuerlöscher)

 

Kleinbrand b: Einsatz von nicht mehr als einem C- Rohr

 

Mittelbrand: Gleichzeitiger Einsatz von 2 - 3 C-Rohren oder 1 B- Rohr und 1 C-Rohr

 

Großbrand: Gleichzeitiger Einsatz von mehr als 3 C-Rohren 

 

Blinder Alarm: unter Aufsicht abgebrannte Gegenstände, niedergedrückter Rauch, Feuerschein, vermuteter Brand, Luftspiegelung

 

Böswilliger Alarm: Einsatz bei dem die Feuerwehr missbräuchlich alarmiert wurde (Brandmelder vorsätzlich eingeschlagen)

 

Sonstige Einsätze: Einsätze zu denen die Feuerwehr alarmiert wurde, aber nicht zum Einsatz kam (außer bei Bränden)

 

Gefahrgutunfälle: Unfälle und Ereignisse bei denen Gefahrstoffe beteiligt sind (Benzin, Heizöl, Chlor, Radioaktive Stoffe)

 

Brandmeldeanlage: Eine automatische Brandmeldeanlage dient zur Früherkennung von Bränden, die eingebauten Melder können auf Rauch, Wärme oder Temperaturentwicklung anschlagen. Auch die Kombination von mehreren Meldern ist möglich.

 
Trykkeri kontorstole Renault
seo konference CMS