Feuerwehr Teneriffa

Die Feuerwehren der Kanareninsel Teneriffa gliedern sich in Berufsfeuerwehren (Bomberos Profesinoell) und Freiwillige Feuerwehren (Bomberos Voluntarios). Hinzu kommen noch die Feuerwehren der Forstverwaltung, die in den Sommermonaten ihren Dienst leisten.

Es gibt 5 Berufsfeuerwehrwachen und 7 Freiwillige Feuerwehren.

Berufsfeuerwehren:

Die Hauptfeuerwache der Berufsfeuerwehr befindet sich in der Inselhauptstadt Santa Cruz.

Die persönliche Schutzausrüstung der Kameraden entspricht der europäischen Norm und der Fahrzeugpark ist mit modernen Fahrzeugen ausgestattet.

Auch die Feuerwachen sind modern ausgestattet und ausgerüstet.
Man erkennt sie an der farblichen Gestaltung der Gebäude (hellblauer Außenanstrich mit einer roten Bauchbinde).

Je nach Aufgabenbereich sind die Feuerwachen im 24 Stunden Dienst besetzt.

 

  Schlauch- und Ausbildungsturm in La Laguna

  Feuerwache San Migule

  Feuerwache La Orotava

  Löschgruppenfahrzeug MB

  Drehleiter Iveco Magirus

  Vorausfahrzeug

  Löschfahrzeug

  Fahrzeug für die Bergrettung

  Waldbrandlöschfahrzeug der Forstverwaltung auf MB Unimog

  Waldbrandlöschfahrzeug im Tejde Nationalpark

Die Freiwilligen Feuerwehren:

Es gibt 7 Freiwillige Feuerwehren auf der Insel, die mit ehrenamtlichen Feuerwehrleuten arbeiten.

Ich hatte Gelegenheit die Freiwillige Feuerwehr Adeje in der Gemeinde Fanabé zu besuchen.

Dort führte mich Michael, ein deutscher Auswanderer durch die Feuerwache. Die Freiwillige Feuerwehr arbeitet mit der Feuerwehr Unterhachingen eng zusammen.

Das Feuerwehrgerätehaus ist modern und groß ausgestattet. In der Fahrzeughalle stehen eine neue Drehleiter, ein Wechselladerfahrzeug, ein Rüstwagen, ein Transporter als Mannschaftsbus, ein Caddy, ein ELW 1, ein Fahrzeug für die Bergrettung und ein Löschgruppenfahrzeug.

In der Fahrzeughalle befinden sich auch die Umkleide der Kameraden,
für die Kameradinnen gibt es einen gesonderten Raum. Die persönliche Schutzausrüstung entspricht auch hier den europäischen Normen. Wie bei der Berufsfeuerwehr gibt es auch für die Waldbandbekämpfung und Bergrettung eine Sonderausrüstung für die Kameraden.

Auch Jugendarbeit wird betrieben, so konnte ich auch Jugendfeuerwehr-bekleidung  in der Fahrzeughalle finden. Allerdings muss ich dazu sagen, dass dies nicht der Stand aller Freiwilligen Feuerwehren ist.

Nach mehr als drei Stunden bedankte ich mich bei Michael für die freundliche Führung.

 

 
Trykkeri kontorstole Renault
seo konference CMS